uid 264
pid 6
t3ver_oid 0
t3ver_id 0
t3ver_wsid 0
t3ver_label
t3ver_state 0
t3ver_stage 0
t3ver_count 0
t3ver_tstamp 0
t3ver_move_id 0
t3_origuid 0
tstamp 1341576277
crdate 1340011100
cruser_id 1
hidden 0
sorting 4
CType image
header #3d4252
header_position
bodytext
image ../../fileadmin/_migrated/pics/bgr_produkt_-3d4252.png
imagewidth 0
imageorient 0
imagecaption
imagecols 2
imageborder 0
media
layout 0
deleted 0
cols 0
records
pages
starttime 0
endtime 0
colPos 2
subheader
spaceBefore 0
spaceAfter 0
fe_group
header_link
imagecaption_position
image_link
image_zoom 0
image_noRows 0
image_effects 0
image_compression 0
altText
titleText
longdescURL
header_layout 0
text_align
text_face 0
text_size 0
text_color 0
text_properties 0
menu_type 0
list_type
table_border 0
table_cellspacing 0
table_cellpadding 0
table_bgColor 0
select_key
sectionIndex 1
linkToTop 0
filelink_size 0
section_frame 0
date 0
splash_layout 0
multimedia
image_frames 0
recursive 0
imageheight 0
rte_enabled 0
sys_language_uid 0
tx_impexp_origuid 0
pi_flexform
l18n_parent 0
l18n_diffsource a:34:{s:5:"CType";N;s:6:"colPos";N;s:16:"sys_language_uid";N;s:6:"header";N;s:13:"header_layout";N;s:15:"header_position";N;s:4:"date";N;s:11:"header_link";N;s:5:"image";N;s:12:"imagecaption";N;s:10:"image_zoom";N;s:10:"image_link";N;s:7:"altText";N;s:9:"titleText";N;s:11:"longdescURL";N;s:6:"layout";N;s:11:"spaceBefore";N;s:10:"spaceAfter";N;s:13:"section_frame";N;s:10:"imagewidth";N;s:11:"imageheight";N;s:11:"imageborder";N;s:17:"image_compression";N;s:13:"image_effects";N;s:11:"imageorient";N;s:9:"imagecols";N;s:12:"image_noRows";N;s:21:"imagecaption_position";N;s:6:"hidden";N;s:12:"sectionIndex";N;s:9:"linkToTop";N;s:9:"starttime";N;s:7:"endtime";N;s:8:"fe_group";N;}
tx_mcgooglesitemap_objective
tx_mcgooglesitemap_lastmod 0
tx_mcgooglesitemap_pageuid
tx_mcgooglesitemap_url
tx_mcgooglesitemap_changefreq 0
tx_mcgooglesitemap_priority 0
file_collections
filelink_sorting
target
accessibility_title
accessibility_bypass 0
accessibility_bypass_text
selected_categories
category_field
categories 0
image_fileUids 27
image_fileReferenceUids 79
_MIGRATED 1
currentValue_kidjls9dksoje #3d4252

Innovationen

Lösungen mit System

Als strategischer Entwicklungspartner der internationalen Automobilindustrie gestaltet Edscha überzeugende Lösungen für moderne Fahrzeugkonzepte.

Gute Ideen zu haben, ist die eine Seite der Medaille; die andere ist es, über geeignete Strukturen zu verfügen, die es ermöglichen, Ideen zu einem serienreifen Produkt zu entwickeln. Prozessorientierung, strategische Priorisierung oder die Nutzung internationaler Netzwerkstrukturen sind nur einige der Erfolgsfaktoren, die unsere Innovationskraft prägen. Ein weltweites Entwicklungs- und Produktionsnetzwerk sowie ein innovatives Produktportfolio – kostenoptimiert und auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten – heben uns vom Wettbewerb ab.

Dank dieser Innovationsstärke sind wir seit vielen Jahren Weltmarkt- und Technologieführer für Türscharniere und Türfeststeller. Und auch bei Betätigungssystemen wie Pedalwerken und Feststellbremsen sowie Antrieben zum vollautomatischen Öffnen und Schließen von Heckdeckeln und Heckklappen zählen wir zu den führenden europäischen Lieferanten dieser Produkte. Nicht zuletzt, weil es unseren Expertenteams immer wieder gelingt, ein ausgereiftes Produkt wie beispielsweise ein Scharnier neu zu erfinden, in dem sie weitere Funktionen – etwa den Fußgängerschutz – ins Scharnier einbringen.

Aktiver Fußgängerschutz

Der Schutz von Fußgängern bei Autounfällen hat sich in den letzten Jahren erheblich verbessert. Dazu beigetragen hat unter anderem das Konzept der aktiven Motorhaube mit seinen speziellen Fußgängerschutz-Scharnieren.

Edscha verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung dieser komplexen Frontdeckelscharniere für den sogenannten aktiven Fußgängerschutz.

Neben dem alltäglichen Öffnen und Schließen des Frontdeckels werden sie auch den vielfältigen Anforderungen im Fall eines Unfalls gerecht. Denn im Fall der Fälle, dem Zusammenstoß mit einem Fußgänger, schnellt ein solches Scharnier innerhalb weniger Millisekunden ein kleines, aber entscheidendes Stück entgegen der normalen Öffnungsrichtung in die Höhe und schafft dabei eine Abfederungszone. Dieser Puffer mildert den Aufprall des Körpers, insbesondere des Kopfes, auf die Motorhaube und den darunter liegenden Motorblock und gewährleistet so einen zusätzlichen Schutz für den Fußgänger.

Ausgelöst wird die Fußgängerschutz-Einrichtung am Scharnier durch das Zünden eines pyrotechnischen Aktuators, der in etwa vergleichbar ist mit dem Auslösesystems eines Airbags.

Edscha Soft Stop

Mehr Komfort und Flexibilität beim Ein- und Aussteigen bieten stufenlose, ins Türscharnier integrierte Türfeststeller.

Edscha verfügt mit dem Soft Stop über ein innovatives System, das ein sicheres Abstellen der Tür in jeder beliebigen Position ermöglicht. Autofahrer können damit die Türöffnungsweite selbst bestimmen und den zur Verfügung stehenden Platz optimal ausnutzen.

Der Soft Stop öffnet die Türen gleichmäßig, mit sanft ansteigenden Haltemomenten. Für die sanfte Öffnung verantwortlich sind zwei sehr harte Federn im Innern des Soft Stop. Sie bilden die sogenannte Softhülse, die mit einer konstant ansteigenden feinen Kontur versehen ist. Diese Kontur bewirkt, dass sich die Haltekraft des Soft Stop über den Öffnungswinkel der Tür stufenlos an das jeweils erforderliche Moment anpasst.

Antriebe – ein Leichtgewicht
für beste Aussicht

Elektrisch angetriebene Hecklappen mit Antrieben von Edscha bieten beste Aussichten – und das nicht nur nach hinten.

Edscha verfügt mit seiner neuesten Generation von Antrieben aktuell über das System mit dem kleinsten Außendurchmesser im Markt. Dieser beträgt gerade einmal 30 mm. Neben einem reduzierten Platzbedarf verbessert sich dadurch die Sicht nach hinten erheblich. Überdies bringen diese innovativen Antriebe zum vollautomatischen Öffnen und Schließen von Heckdeckeln und Heckklappen derzeit das geringste Gewicht auf die Waage: 950 g wiegt das gesamte System.



Steps0